Über uns

Wir im Senfkorn e.V. sind Menschen, die andere Menschen – egal, woher sie kommen – in vielfältiger Weise fördern und ermutigen wollen.

Angefangen haben wir 1994 als kleine Gruppe von Mitgliedern der evangelisch-lutherischen Andreasgemeinde, die die Vision hatten, die Gemeindearbeit zu fördern und darüber hinaus Raum zu schaffen, um Einzelne umfassender zu begleiten und zu stärken.

Schon zu Beginn haben sich drei verschiedene Arbeitsbereiche herausgebildet, die uns am Herzen liegen: Seminare, Seelsorge und soziale Dienste. Der Schwerpunkt in unserem Dienst hat sich seither immer mal wieder verschoben und wir sind als Verein gewachsen. Geblieben ist die Freude und Leidenschaft, Menschen als ganzer Person zu dienen und dabei Gottes Wirken und Segen zu sehen.

Warum der Name "Senfkorn e.V."?

Jesus hat uns eine Beispielerzählung über das Geheimnis des Himmelreichs gegeben:

„Die neue Wirklichkeit Gottes, die alle Menschen erfassen soll, ist wie ein einzelnes Senfkorn. Ein Mann nahm es in seine Hand und steckte es in seinen Ackerboden ein. Solch ein Senfkorn gehört ja zu den kleinsten Samenkörnern. Wenn der Strauch aber ausgewachsen ist, wird er so groß, dass die Vögel, die in der Luft herumfliegen, sich in seine Zweige setzen, um dort ihre Nester zu bauen.“

Matth.13,31.32 (übersetzt v. Roland Werner)

Ein winziger Beginn – eine überraschend große Wirkung! Das ist Gottes Art. So wünschen wir uns, dass unsere Angebote wie die Senfkörner sind, die aufgehen und Leben fördern.

Wir bieten an:

Seminare und Konferenzen – mit Referenten aus dem In- und Ausland oder mit eigenem TeamSeelsorge und Beratung – für Einzelne, Paare und KleingruppenSoziale Dienste – für Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben

Der Senfkorn e.V. wird verantwortet vom Vorstand.

Der Verein verfolgt gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke. Unsere Arbeit wird überwiegend durch Spenden finanziert. Wir freuen uns, wenn Sie an unseren Projekten durch Gebet, praktische oder finanzielle Unterstützung teilhaben möchten. Herzlichen Dank!

Im Juni 2008 hat der Verein seine Räume in der Messehalle 14 auf der Alten Messe bezogen. Wir arbeiten dort eng mit dem Pavillon der Hoffnung in Leipzig e.V. zusammen, dessen Vision Gestalt angenommen hat, nämlich Raum zu bieten für verschiedenste christliche Gemeinden und Werke der Stadt.